Wissenswertes über Naturstein!

Allgemeines
Damit Sie Freude an unseren Produkten haben möchten wir Ihnen nachstehend wichtige Informationen über Naturwerkstein geben, die wir Sie bitten zu beachten.
Natursteine weisen wegen ihrer verschiedenen Herkunft unterschiedliche Eigenschaften wie Härte und Saugfähigkeit auf. Durch Einsatz modernster Technik wird der Naturstein für die Innen- wie auch Außenarchitektur gebrauchsfähig. Speziell unsere Waschobjekte werden fast ausschließlich mit Hand bearbeitet, um den besonderen Charakter der frühen Handwerkskunst zu widerspiegeln.
Farb und Textur eines Gesteins werden von den unterschiedlichen Mineralien und deren räumliche Verteilung bestimmt, aus denen das Gestein zusammengesetzt ist.
Die Verteilung einzelner Mineralien im Gestein kann durch den natürlichen Entstehungsprozess sehr unterschiedlich sein. Somit sind farbunterschiede im Naturstein selbstverständlich. Gerade sies macht die Faszination des Natursteines aus, da somit jeder Naturwerkstein ein Unikat ist. Farbvarietäten und Konzentrationen von einzelnen gesteinsbildenden Mineralien im Naturstein sind natürlich und unvermeidlich.
Gemäß DIN 18332 -Naturwerksteinarbeiten, Abs. 2.1.4., sind Farb-, Struktur- und Texturschwankungen innerhalb desselben Vorkommens ausdrücklich zulässig.
Naturwerkstein kann nicht wie ein industriell gefertigtes Produkt ausgewählt und beurteilt werden.
Fleckenbildungen im Naturstein sind oftmals auf mineralogische Inhomogenitäten zuzrückzuführen, die im engen Zusammenhang mit der Entstehung des Gesteins stehen. Diese Fleckenbildungen können nicht als Mangel gewertet werden, das sie unvermeidlich sind. Die technischen Gebrauchseigenschaften des Naturwerksteins werden hierdurch nicht gemindert. Eine volle Übereinstimmung der gezeigten Muster und der Lieferung ist daher nicht möglich.
Wegen ihrer einzigartigen Natursteinoptik ist die Notwendigkeit einer Oberflächenbehandlung sinnvoll. Diese verschönert das Aussehen und sorgt für zeitgemäße Gebrauchseigenschaften.

Verlegung von Naturwerksteinen
Verwenden Sie grundsätzlich für Naturwerkstein geeignete Kleber- und Fugenmaterialien.

Reinigung von Naturwerksteinen
Nach dem Verlegen bzw. Verfugen entfernen Sie mit Wasser bzw. mit Lithofin-Grundreiniger oder Lithofin-Zementschleierentferner (nicht bei säureemfpindlichen Materialien) vollständig Reste von Kleber und fugenmörtel. Sie können Lithofin-Grundreiniger je nach Verschmutzungsgrad -pur bis 1:10 verdünnt- anwenden. Wenn Sie die zu reinigende Fläche unter Bürsten bearbeiten und Lithofin-Grundreiniger ca. 15 Minuten einwirken lassen, verbessern Sie das Reinigungsergebnis. Bei größeren Flächen erzielen Sie mit einer Einscheibenreinigungsmaschine ein optimales Ergebnis.
Weiterbehandlung erst nach vollständiger Austrocknung durchführen :
ca. 2-3 Wochen bei Dünn- oder Mittelbettverlegung, ca. 4-6 Wochen bei Verlegung im Mörtelbett. Diese Wartezeiten können sich witterungsbedingt und objektbezogen deutlich verlängern.

Imprägnierung von Naturwerksteinen
Die Imprägnierung von Naturwerksteinen empfehlen wir mit Lithofin-Fleckstop „W“. Dieser ist farblos und wird auf den

sauberen und trockenen Untergrund mit einem Leinentuch flächig aufgetragen. Nach ca. 15 Minuten Eintrocknungstzeit mit einem neuen Leinentuch oder Froteehandtuch Überschuss abreiben. Prüfen Sie durch übergiesen mit Wasser , ob dieses abperlt oder nicht. Im Falle, dass das Wasser nicht abperlt, bitte Vorgang widerholen. Bei größeren Flächen ist es sinnvoll die Fläche mit einer Einscheibenmaschine nachzupolieren.

Farblose Imprägnierung Lithofin-Fleckstop öl-, fett- u. Wasserabweisend: ca. 1 Liter / 7-10 m²
Farbvertiefende Imprägnierung Lithofin-Fleckstop-Plus wie Fleckstop+Naßeffekt: ca. 1 Liter / 10-12 m
Farbvertiefende Imprägnierung für Schiefer Lithofin-MNSchieferöl(nur innen): ca. 1 Liter / 15-20 m²
Glanzversiegelung für Quarzit, Granit, Kalkstein, Lithofin-MN-Versiegelung: ca. 1 Liter / 10-20 m²

Für die laufende Pflege empfehlen wir Lithofin-MN-Wischpflege. Geben Sie einen Schuß in Ihr Putzwasser. Somit reinigen und pflegen Sie wachsfrei Ihr Kalksteinbecken.
Pflege von Naturwerksteinen
Alle Natursteinbbeläge sollen regelmäsig feucht bis nass gewischt werden. Geben Sie dem Wischwasser einen Schuss
Lithofin-MN-Wischpflege bei, dann reinigen Sie besser und pflegen im gleichen Arbeitsgang. Vermeiden Sie auslaugende und
stark fettlösende Mittel wie auch solche die Rückstände bzw. Schichten bilden.

Fettfleckenentfernung
Bei öl- oder fetthaltigen Flecken verwenden Sie Lithofin-Ölex. Das Geelartige Produkt wird bürstend auf die Flecken aufgetragen und 2mm auf der felckigen fläche stehen lassen. Anschließend decken Sie den Flecken mit einer Folie ab. Nach 24 Stunden sollte der Fleck verschwunden sein. Bei den dunklen Rückständen handelt es sich um die Feuchtigkeit von Lithofin-Ölex, welche nach weiteren 24 Stunden austrocknet. Sollten noch weitere Rückstände vorhanden sein, so widerholen Sie den Vorgang.
Diese Information kann und soll nur unverbindlich beraten. Es wird empfohlen vor Anwendung der Produkte unbedingt eine Musterprobe anzulegen, weil sich bei manchen Produkten die Farbe des Naturwerksteines verändern kann. Bearbeiten Sie nie Teilflächen , sondern immer in sich zusammenhängende Flächen

Michael Falk und sein Team