Allgemeine Information zu Terracotta


Bei Terra Cotta Tonplatten handelt es sich um eine handwerkliche Herstellung.
Unregelmäßigkeiten auf der Oberfläche. an den Kanten, im Maß, in der Materialstärke
und in der Farbe können und wollen wir nicht verhindern. denn sie gehören zu dem unverwechselbaren Charakter dieser Tonplatten. Die Tonplatten müssen trocken gelagert und mit der Trockenflex (Diamantscheibe) geschnitten werden (siehe Lieferübersicht "Besondere Eigenschaften"). Um ein einheitliches Aussehen des Belags zu erreichen, müssen
die Platten ständig aus verschiedenen Paletten und Paketen entnommen werden.

Bei der vorbehandelten (mit CMM Fleckstopp eingelassen) Platte. die im Klebeverfahren verlegt wurde, können Sie nach sauberem Ausfugen und Abwischen nach einer Trocknungszeit von 1 bis 2 Tagen
mit der Behandlung beginnen (Bitte beachten Sie Absatz 2 bzw. 3) von Einlass. Versiegelung-
und Pflegeverfahren. Bei der endbehandelten Platte können Sie im Klebevefahren 1 Tag nach dem Verlegen mit dem verfugen beginnen (siehe Behandlungstext C) Wenn Sie Mittelbett-Schnell-Kleber verwendet haben, so können Sie gleich nach der Verlegung (nach ca. 1 bis 2 Stunden) mit der Behandlung wie im Behandlungstext C beschrieben mit der Verfugung beginnen. Bitte beachten Sie, dass der Terra Cotta in den ersten Jahr eine intensivere Pflege und Reinigung mit CMM-Hartsiegel, mehr Glanz, CMM-Bio-Hartsiegel Seidenglanz benötigt, bis sich die Poren mehr geschlossen haben und sich dann eine unempfindliche Patina gebildet hat.

Um ein einheitliches Aussehen des Belags zu erreichen, müssen die Platten ständig
aus verschiedenen Paletten und Paketen entnommen weden!!